Startseite
 
Aktuelles 

 

 

 

 

   
 

  Apartment 1 
 
Apartment 2 
 
Apartment 3 
 
Apartment 4
 
Strand vor Ort 
 
Anfrage  
 
AGB 

 

 

 

 

   
 

  Zadar 
 
Webcam Dalmatien 
 
Wann sind wo Ferien 
 
Wetter in Kroatien
 
Strände 
 
Ausflugsziele  
 
Essen und Trinken
 
Allgemeines 

 

 

 

 

   
 

  Umag
 
 Porec 
 
Rovinj
 
 Pula
 
 Opatija
 
 Rijeka 
 
Crikvenica
 
 Zadar
 
 Biograd
 
 Sibenik
 
Split
 
 Dubrovnik

 

 

 

 

   
 

  Nationalpark Plitvice
 
Nationalpark Velebit
 
Nationalpark Paklenica 
 
Nationalpark Kornaten

 

 

 

 

   
 

  Landkarten
  Wissenswertes 
 
 Wörterbuch 
 
Freizeitinfos
 
Diskos in Kroatien
 
Bars in Kroatien 
 
Tauchen in Kroatien
 
Wassersport in Kroatien 
 
Boote zum mieten

 

 

 

 

   
 

Buchen Sie diese Yacht gleich mit dazu!

 

 


 

 

..::URLAUB IN KROATIEN:. Weitere Ferienhäuser  im Urlaubsort Pula - Pula Urlaub - Strände  in Pula - Ausflugsziele rund um Pula - Essen und Trinken in Kroatien - Pula Urlaub

 

...::Pula, das Tor zu Istrien .

 
Für die Seefahrt stellt die Südspitze Istriens einen wichtigen strategischen Punkt dar. Deshalb war den Römern die Wallburg der Histrier, Nezakcij, 100 vor Christus auch ein Dorn im Auge und Sie nahmen die Siedlung auf dem Hügel über der Bucht in Besitz. Binnen kurzer zeit

 
eroberten sie ganz Istrien. Etwa 100 Jahre später erhielt Pula den Status einer römischen Lolonie und wurde Handels- und Verwaltungszentrum. Die Siedlung weitet sich zur Stadt aus; ein Amphitheater entstand, eine Stadtmauer mit Stadttoren wurde hochgezogen. Dem ersten römischen Kaiser Augustus wurde ein Tempel gewidmet. Es entstand das Forum, ein Platz, der das heutige Zentrum der Stadt bildet. Hier spielt sich im Sommer das bewegte Leben ab, bis spät in die Nacht hinein. Zu Römerzeiten zählte Pula bereits 5000 Einwohner. In der Umgebung wurden Weintrauben und Oliven angebaut sowie Amphoren hergestellt. Das Baumaterial für das Amphitheater kam aus den nahe gelegenen Steinbrüchen. In einer der Buchten des Brijuni-Archipels wurde die größe römische Residenz eingerichtet. Doch bereits im 3. Jahrhundert nach Christus kam das Machtgefüge der Römer ins Wanken.

Innere Unruhen und Durchbrüche der Barbaren schwächten den Römische Staat. Das machte sieh auch in Pula bemerkbar. Christen begehrten gegen die römische Herrschaft auf, bald war Christenverfolgung an der Tagesordnung. Der Legende nach warf der spätere Märtyrer, der Heiligen Germanen, dem Stadtverwalter Feindlichkeit gegenüber den Christen vor. Er wurde im Amphitheater vom Gemeindegericht zum Tode verurteilt und auf dem Weg nach Nezakcij durch römische Soldaten geköpft. Trotz aller brutalen Repressalien war der Untergang des Weströmischen Reiches nicht aufzuhalten. In der Folgezeit herrschten Ostgoten, Byzantiner end Franken. Im 14. Jahrhundert kapitulierte Pula vor Venedig. Die venezianische Herrschaft bedeutete das Ende des Wohlstandes für Pula. Eine verheerende Pestepidemie macht die Lage der Stadt noch dramatischer. 1613 zählte Pula noch 300 Einwohner.

Nach einem napoleonischen Intermezzo übernahm die österreichische Monarchie 1813 die Herrschaft über ganz Istrien und somit auch über Pula- Die geschichtlichen Ereignisse in Europa hatten für Pula schwerwiegende Folgen. Als sich im Revolutionsjahr 1848 heftiger Widerstand von Seiten Venedigs gegen die Herrschaft der Habsburger formierte, wurde Pula zum Hauptkriegshafen de Monarchie. Von dieser Zeit an wurde viel geplant und gebaut in Pula. Die Startmauern fielen, die Uferanlage zierten repräsentative Gebäude. Es entstanden Parkanlagen und neue Stadtteile wie der Borgo Sau Policarpo und das Marine Viertel. Eine neue Eisenbahnlinie verband Pula mit Italien. Porec und Rovinj. Der Handel florierte. Die Kaserne >Franz Josef< am Hafen war damals militärisches Sperrgebiet. In dem Gebäude ist heute die Werft >Ulijani< untergebracht. Die Marinekirche und das Marinekasino wurden gebaut. Im Kasino ist heute das Heim der Kroatischen Armee untergebracht. Es liegt mitten in einem der damals angelegten  Parks, der an heißen Tagen ein wenig Abkühlung und Ruhe in der sonst hektischen Stadt bietet.

Pula hat heure 58 000 Einwohner und ist nach wie vor ein bedeutendes Wirtschaftszentrum. Hauptverkehrsstraßen, Abgase. knatternde Vespas, hupende Autos - Pula ist wohl die einzige >richtige< Stadt in Istrien. Der verkehrsberuhigte Altstadtkern lädt zu einem Spaziergang ein,

 

 

 zum Beispiel zum Archäologische Museum, einem klassizistischen Bau, der mitten in einem schönen Garten liegt. An der alten Stadtmauer ist das Herkulestor sehenswert sowie am nordöstlichen Eingang der nach der Familie Sergia, benannte Sergius-Bogen. Einige Schritte weiter befindet sich die Kapelle der heiligen Maria Formosa (der wunderschönen Maria), Ihren
Namen verdankt die Basilika den Mosaiken sowie den Ornamenten aus Marmor und Stuck. Die Venezianer entfernten jedoch diese Teile aus der Kirche, so daß heute nur noch die Grabkapelle erhalten ist Auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes steht die Hauptpost, die im Jahr 1933 aus istrischem Stein erbaut und mit Marmor und Granit getäfelt wurde - ein Bau, der Einflüsse des italienischen Futurismus aufweist. Besonders sehenswert ist auch das zweistöckige Theatergebäude im Neorenaissancestil. Einen Besuch frühmorgens lohnt auch der 1903 erbaute Stadtmarkt sowie das Franziskanerkloster mit dem eindrucksvollen Atrium.

Auf dem Hauptplatz (Forum) neben dein Tempel der Roma und des Augustus steht das unter venezianischer Herrschaft erbaute Renaissancerathaus. Am Hafenbecken ist die Kathedrale sehenswert. Ihre Grundstruktur geht auf frühchristliche Zeiten zurück, sie wurde mehrfach umgebaut und hat Merkmale aus ganz unterschiedlichen Epochen. Im Inneren sind noch Bodenmosaike aus dem 5. und 6. Jahrhundert zu sehen.

...::Aktivitäten in Pula:.

Sportbegeisterte seien vor allem auf das Sportzentrum Verudela mit Tennisplätzen, Tischtennis, Minigolf, Segelschule, Surfbrett-Verleih, Volley- und Basketball sowie das Zentrum Medulin, allerdings ohne Segelschule und Surfbrett-Verleih, hingewiesen. Surfkurse finden in Verdula, Prematura und der Marina Pomer statt. Tauchkurse bietet der Klub podvodnih aktivnosti in Pula an. Hotel Riviera und Hotel Splendid besitzen je ein Casino. In Pula und den umliegenden Zentren finden sich mehrere Discos, die bis 3 Uhr geöffnet sind, z.B. in Medulin. Reiten: Der Reiterhof Liborka liegt 5 km nach der Flughafenabzweigung kurz vorm gleichnamigen Dorf an der N 21. Recht großes Gelände. In Liznjan, 2 km östlich von Medulin, bietet der Reiterhof Libora Kurse und Wanderreiten an - und Spezialitäten aus biologischem Anbau!

 
Die Offizielle Internetseite der Stadt  Pula
 

 

 

   
 

  Kontakt
 
Die Webmaster 
 
Feedback 
 
Partner 
 
Marketing 
 
Disclaimer

 

 

 

 

   
 

 

 

 

 

   
 

1-Kroatien.de powered by

DesignInhalt

 

 

 

 

   
 

  Villa Karmen 
 
Adria Apartmani 
 
Villa Antonio 
 
Haus Mediterran
  Haus Pero
 
Villa Lisica
  Villa Vukic
  Apartmani Vira
 
Weitere Ferienhäuser

 

 

 

 

   
 

  Anfahrt  
 
Routenplaner
 
Buchladen 
 
Reise Checkliste

 

 

 

 

   
 

 

Ihr nächstes Urlaubsziel..

Natürlich Kroatien!
Spanien
Frankreich
Türkei
Noch am überlegen.

 

 

 

 

   
 

 

 

 

 

 

 

1-Kroatien.de - Das Kroatien Reiseportal - www.1-Kroatien.de
© 2000 - 2007 1-Kroatien.de - ...::URLAUB IN KROATIEN:. -  E-Mail.: info@1-Kroatien.de